Beschreibung

Aus reiner naturfarbener Schurwolle. Herrlich weiche Merinowolle für den täglichen Gebrauch.

Farben:

  • schlamm,
  • graumeliert,
  • wollweiß,
  • naturbraun  (ungefärbt)

Umkettelung:

  • hellgrau oder anthrazit (schlamm)
  • hellgrau, rot oder petrol (graumeliert)
  • weiß oder anthrazit (wollweiß)
  • braun, weiß, limette, orange, petrol oder rot (naturbraun)

Material: 100% Schurwolle aus der Mongolei
Herstellung: ausschließlich in Deutschland
Größen: 155 x 200cm und 155 x 220cm
Gewicht: 1600g (155 x 200cm) und 1800g (155 x 220cm)
Ideal für: die klassische Wolldecke als kuschelig weiche Sofa-Couchdecke, für den Innen- und Außenbereich. Auch als Schlafdecke oder Sommerdecke (dann immer im Bettbezug).

Pflegehinweise

Unsere Decken und Plaids sind nicht chemisch gegen schrumpfen oder „pilling“ behandelt. Daher eignen sie sich nicht für die Wäsche in der Waschmaschine. (Maximal im Wollwaschgang ohne Schleudern, anschließend sorgfältig aufhängen, besser liegend trocknen und in Form ziehen.)

Wir empfehlen unsere Decken und Plaids nach einigen Wochen oder Monaten, je nach Beanspruchung, bei hoher Luftfeuchtigkeit für einige Stunden nach draußen zu hängen, allerdings nicht direkt in den Regen oder Schnee. Die frische Luft „vitalisiert“ die Wollfasern, ähnlich wie bei Naturhaarstepp- oder Daunendecken. Sollte man keine Gelegenheit haben, die Decken oder Plaids nach draußen zu hängen/legen, kann man sie auch über zwei Stühle in der Wohnung ausbreiten und nebelfeucht mit einem Wäschesprenger bestäuben. Der Effekt ist ähnlich.

Flecken können mit einem kalten feuchten Tuch ausgewaschen werden, nicht zu stark reiben! Bei starken Flecken, ggf. mit einem Tropfen fettlösenden Spülmittels unterstützen und anschließend wieder mit klarem Wasser ausspülen. Bei sehr starker Verschmutzung empfehlen wir, die Decke oder das Plaid in die chemische Fachreinigung zu geben.

Unsere Decken und Plaids sind gefertigt, um sich damit zuzudecken. Sie eignen sich nicht als Unterbett, Matratzenschoner, Sofa- oder Sesselbezug. Bei einer solchen Nutzung kommt es durch Wärme, Feuchtigkeit und Reibung zu einem Filzprozess, der die Oberfläche bzw. das Gewebe unserer Decken und Plaids stark verändert.